Kuriose Fundstücke

Immer wieder sieht man Kurioses, auf der Straße, in manchem Hinterhof oder tief vergraben in einer Scheune. Umbauten, artfremde Verwendungen, Dekorationen – Solche Motive sammeln wir hier.

 

Solche Kuriositäten finden sich auch immer wieder auf unserer Facebook-Seite. Vorbeischauen lohnt sich immer wieder!

Motorumbau zu LPG

Unser Clubmitglied Dusko –Vorsitzender des Zastava Oldtimerclubs Zwitzerland– besitzt ein auf Autogas umgebautes Fahrzeug. Der dazu benötigte Zusatztank befindet sich zwischen Motorspritzwand und Rückbank.

 

 

Kugla

Ein weiterer Umbau befindet sich in Duskos Bestiz: Ein Kugla

Ähnlich dem Ghia Jolly wurde hier das Dach entfernt, Türen hat das Fahrzeug auch keine. Dafür die B-Säule zum Überrollbügel verlängert. Einge weitere Umbauten und Zusätze sind allerdings höchst modern: so zum Beispiel die LED-Rückleuchten.

Weitere Informationen zu diesem Fahrzeug gibt Dusko sicher gern selbst. Kontakt über den Zastava Oldtimerclub Switzerland.

 

 

Eigenumbau "Frei Schnauze"

Schon vor vielen Jahren begann ein Clubmitglied seinen ganz eigenen Umbau. Dabei heraus kam ein optisch stark verändertes Fahrzeug das für angeregte Diskussionen unter 600er Liebhabern sorgen kann.

 

 

Was in unseren Gefilden oft als Verschandelung eines histroischen Fahrzeugs gesehen wird, ist in anderen Regionen der Welt ganz natürlich. In Südamerika wie auch im Asiatischen Raum werden gerade alte Automobile immer wieder umgebaut, mit aktuellen Techniken versehen, den eigenen Vorstellungen und Wünschen angepasst.