Jahrestreffen 2019 in Wiehl

– mit Rekordbeteiligung

Rolf hat eingeladen und alle sind gekommen. Alle? Nein, nicht ganz; aber mit 77 Erwachsenen und 6 Kindern in insgesamt 43 Fahrzeugen ist das sicher ein neuer Rekord für das Jahrestreffen der Fiat600Freunde.

Untergebracht sind diesmal alle im Waldhotel Tropfsteinhöhle, etwas oberhalb der Stadt am Waldrand gelegen, auch für die Campingfreunde ist hier genügend Platz für die Gespanne.

Am Freitagabend das traditionelle gemeinsame Abendessen am Veranstaltungsort, es gibt viel zu berichten aus den Monaten, in denen man sich nicht gesehen hat. Auch die Fahrzeuge werden natürlich begutachtet, ist ein Neues dabei und was hat sich hie und da getan. Der Abend ist kurzweilig und alle freuen sich auf die Ausfahrt am morgigen Samstag.

Pünktlich holt uns Rolf am Samstagmorgen ab und die Schlange macht sich auf den Weg hinunter nach Wiehl. Natürlich erregen wir Aufsehen, aber wie immer, wenn die Truppe unterwegs ist, sehen wir in strahlende Gesichter und die Menschen winken uns freudig zu.

Unser erster Stopp heute führt uns zur Erzquell-Brauerei nach Bielstein. Kurz vor dem Parken im Brauereihof durchfahren wir einen Kreisel und kommen uns selber entgegen – das haben wir selten.

Heimat ist für mich "Fiat 600 Freunde", steht auf dem Bierdeckel, den Rolf in Kooperation mit der Bielsteiner Erzquell Brauerei kreiert hat – Superidee, Chapeau!

 

Nach der Aufstellung in 2er-Reihe vor dem Sudhaus der Brauerei genießt der Vorstand unseres Clubs ein leckeres alkoholfreies Bier – dann müssen wir aber weiter, denn wir haben noch Großes vor heute.

Was liegt alles vor uns: Bickenbach – Marienheide – Brucher Talsperre - Meinerzhagen - die Aggertalsperre – Bergneustadt – Eckenhagen –  und weiter entlang der Wiehltalsperre.

Ein bunter Reigen an tollen Eindrücken, kurz unterbrochen durch eine Picknick-Pause an der Aggertalsperre, dann geht es zur Mittagsrast in Holsteins Mühle in Nümbrecht

Hier erwartet uns die Kalorienbombe schlechthin:  Eine echte Bergische Kaffeetafel. Wer hier noch hungrig aufsteht, hat irgendetwas falsch gemacht. Oh, ist das lecker, aber es verändert das Leistungsgewicht unserer kleinen Wägelchen beträchtlich..

 

Derart gesättigt gelingt es nur mit Mühe, die Teilnehmer wieder zu den Autos zu führen, doch wir haben noch einiges vor.

Weiterhin durch die verschlungenen Straßen auf und ab im Bergischen Land, ein Paradies für unsere Wägelchen und abseits des großen Verkehrs.

Wir landen schließlich vor dem BWP-Museum Achse, Rad und Wagen in Wiehl. 

Nach einer ausführlichen Begrüßung und Einführung in das Thema haben wir genügend Zeit für das selbständige Erkunden des Museums, während unsere Kleinen bunt gemischt auf dem Parkplatz auf uns warten.

 

Am Abend die obligatorische Hauptversammlung unseres Clubs und wir lassen den schönen Tag im Biergarten oder Restaurant entspannt ausklingen

Am Sonntag heißt es schon wieder Abschied nehmen, zu schnell gehen die Tage leider vorbei. Doch ein Schmankerl hat Rolf noch im Angebot: ein Besuch der Tropfsteinhöhle gleich unter dem Hotel.

 

Wir denken gerne an die Tage in Wiehl, sagen herzlichen Dank an Rolf, der hier Großes geleistet hat und freuen uns bereits auf das nächste Treffen – wo auch immer.

Text und Bilder: Torsten Hauser

Unsere Tour durchs Bergische Land

Wiehl – Bielstein – Bickenbach – Marienheide – Brucher Talsperre - Meinerzhagen - die Aggertalsperre – Bergneustadt – Eckenhagen –  und weiter entlang der Wiehltalsperre – zur Bergischen Kaffeetafel – BWP-Museum Achse, Rad und Wagen – Wiehl