Re: Vorderachse selbst überholen?


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.fiat600freunde.de ]

Abgeschickt von Michael Schuster am 20 Januar, 2006 um 08:45:06

Antwort auf: Vorderachse selbst überholen? von Frank am 13 Dezember, 2005 um 10:33:11:

Hallo,
Hab ich auch so gemacht mit den Vorderachs-Reparatursätzen und einer verstellbaren Reibahle. Meine RA ist auch nicht die genaueste, da schon eine Antiquität, aber wenn man Zeit hat und sich langsam herantastet und immer wieder nachmisst bzw. mit Bolzen probiert geht das ganz gut. Habe jetzt kein spürbares Spiel in der Vorderachse. GANZ WICHTIG: Du mußt eine doppelt geführte Reibahle nehmen, sonst klappt das nie mit der Flucht der beiden Buchsen.

Was bei mir überhaupt nicht klappt ist die Befestigung der Prelldeckel. Die bleiben einfach nicht an den Achsschenkeln. Hab auch versucht, sie einzukleben. Sobald man mit der Fettpresse rangeht, fliegen Sie wieder raus. Ich finde man kann aber auch auf die Deckel verzichten, und so mach ich das auch. Dafür halt etwas öfter nachfetten.

Gruß aus München.


: Hallo liebe Fiat 600er Freunde,

: Ich möchte über die Weihnachtstage meine Vorderachse überholen. Ich hatte mir vorgestellt die Buchsen und Achsschenkel einzeln zu kaufen und dann mit verstellbaren Reibahlen einzupassen. Wäre schön, wenn mir jemand Tipps oder Erfahrungsbericht dazu geben kann.

: Wie kann ich im ausgebauten Zustand erkennen, ob die Spurstangengelenke noch spielfrei sind? Oder sollte man sie generell ersetzen. Bei einigen von mir fehlen die Gummiabdeckungen. Gibt es die einzeln nachzukaufen? Bin für jeden Hinweis oder Tipp dankbar.

: Gruß Frank





Antworten: