Re: Motor


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.fiat600freunde.de ]

Abgeschickt von Klaus Kleber am 18 April, 2012 um 17:28:55

Antwort auf: Re: Motor von mymedusa am 19 Februar, 2012 um 14:38:22:

: hat keine eine idee bis wie weit man das originale getriebe benutzten sprich belasten kann?

: die Fragestellung ist leider sehr offen und unpräzise. Grundsätzlich kann das FIAT/SEAT -Getriebe, die sich nur unwesentlich voneinander unterscheiden, mit bis zu 95 PS belastet werden (eigene Erfahrung mit Prüfstandsleistung). Aaaaber die Schwachpunkte bei dem Getriebe liegen u.a im geradeverzahnten 1. Gangradpaar, das nur begrenzt Mehrleistung (< 50 PS) verträgt und einen Gewaltstart sofort mit Zahnausfall quittiert. Zumeist stehen die Zahnräder vom 1. Gang nicht zu 100% übereinander, was die Situation noch verschärft. Wenn das Zahnrad 1. Gang auf der Hauptwelle verschlissen ist, muss diese kpl. erneuert werden. Die Getriebeeingangswelle (Kupplungswelle) hat ihren Schwachpunkt in der Verbindungsmuffe, die auch schon mal reißen kann. Weil in Verbindung mit einer gesteigerter Motorleistung auch meisten eine Tieferlegung des Fahrwerkes erfolgt, haben es die Gleitsteine der Antriebswellen sehr schwer. Faustregel: je tiefer - umso schneller zerstört, weil die Gleitsteine deutlich mehr Weg auf der Gleitbahn machen müssen, und bis zum Verschweißen kollabieren können. Der Querzapfen der Antriebswelle schlägt in seinem Sitz gerne aus, wogegen kein Kraut gewachsen ist (850-er Wellen sind stärker, passen aber nicht) Radseitig sind es die Stahlgussmitnehmerflansche auf der Antriebswelle, deren Verzahnung gerne den Geist aufgibt, wie auch die Ruckdämpfer im fortgeschrittenen Verfallzustand dann knarrende Geräusche von sich geben und nach Erneuerung rufen. Das die Antriebswellen bei hoher Motorleistung (> 80 PS) wie ein Korkenzieher verdreht werden können und schlagen, habe ich schon gesehen. Abhilfe bei den Antriebswellen schaffen auf Dauer nur homokinetische Gelenkwellen (mit CV-joints), kostet das Paar ca. 1700.- EUR. Noch Fragen, ich glaube ich habe das hier schon alles einmal beschrieben, einfach mal scrollen.
Viele Grüße ABARTH-Klaus




Antworten: