Re: Fiat 600D - völliger Leistungsverlust


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.fiat600freunde.de ]

Abgeschickt von Peter Rückauf am 12 Juli, 2011 um 20:25:37

Antwort auf: Fiat 600D - völliger Leistungsverlust von Helmut Zuerner am 01 Juli, 2011 um 16:03:17:

: Hallo,

: vielleicht hat jemand einen klugen Rat. Nachdem mein Fiat 600D bj. 68 nach Wochen mit leichten Problemen (Teillastruckeln im 3. Gang, gel. Ausgehen des Motors und Nichtwiederanspringen fuer 1 Stunde) zum Schluss gar nicht mehr ansprang habe ich Spritzufuhr und Zündung gecheckt. Der Verteiler hatte einen Masseschluss zwischen den Kontakten durch eine zerbröselte Dichtung und der Zündabstand war zu knapp. Habe beides gefixt und alles an der Zündung (Finger, Kappe, Kondensator, Spule, Kabel) auf einen als 100% funktionierend bekannten Stand zurueckgebaut.

: Nun passt alles und Zündung ist 10° vor 1. OT.

: Fazit: Der Wagen springt sofort an, dreht im Leerlauf sauber hoch und nimmt Choke sauber an.

: Leider tut sich beim Betätigen des Gaspedals nix - man kommt kaum auf 1000-1500 U und hat das Gefuehl in ein Loch zu treten. Mit Choke dreht er im Leerlauf sauber hoch.

: Viel mehr ausser Vergaser faellt mir nun nicht mehr ein. Falls ich den Solex aufmachen muss: worauf waere primaer zu achten?

: Herzlichen Dank

: H. Zuerner
Hallo,
eventuell ist die Leerlaufdüse zu!
Sie sitzt in der Mitte des Vergasers etwas rechts versetzt und kann mit einen Schlitzschraubendreher rausgeschraubt werden( Farbe: Messing). Anschließend muß mann das Oberteil der Düse vom Unterteil trennen (auseinander ziehen) und durchblasen.
Mit freundlichne Grüssen
Peter Rückauf




Antworten: