Re: Blattfedern VA gesucht


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.fiat600freunde.de ]

Abgeschickt von Klaus Kleber am 31 Januar, 2011 um 17:11:29

Antwort auf: Blattfedern VA gesucht von URBI am 21 Januar, 2011 um 16:46:48:

: Hallo Leute,
: hat jemand noch so Abarth-Blattfedern für die VA rumliegen und braucht sie nicht mehr?
: Will meinen 600er etwas tiefer legen, hat vorwiegend optische Gründe...
: Danke und Grüße - URBI

Hallo Urbi,
also rumliegen habe ich eine 600-er ABARTH-Blattfeder auch nicht. Es ist richtig, dass mit einer fabrikneuen ABARTH-Blattfeder der 600-er nicht sofort tiefer kommt - sondern höher ! Mit einer gebrauchten Feder schon eher, weil die sicher schon bearbeitet worden ist, s.u. Wie Dirk beschrieben hat, dass sich so etwas auch mit einer Serienfeder durchführen lässt, vergessen wir schnell wieder, denn wir wollen ja noch einen Restfederweg haben. Bekanntlich hat die ABARTH-Blattfeder nach oben gedrehte Blattlagen zur Aufnahme der Silentbüchse. Bloss nicht den Versuch wagen bei einer Serienfeder die Hauptblattlagen einfach (mit Gewalt)umzudrehen ! Das Auto wird unfahrbahr. Bei der Tieferlegung mittels Blattfeder sollte man sich auch direkt an die Höherlegung der oberen Querlenker begeben, wofür es Umbausätze gibt. Nicht die viereckigen Klötze aus niederländischer Produktion verwenden !

Also eine neue Feder her von den allseits bekannten Lieferanten, oder bei Ebay. Dann die Feder zur Fa. Federschmiede Kloos nach Wuppertal gebracht, und dort die einzelnen Blattlagen (nach kompletter Zerlegung)auf das "richtige" Höhenmass sprengen lassen. Für den Straßenbetrieb sollte dass lichte Mass unter dem Herzbolzen ao ca. 15 cm betragen.

Nach dem Einbau der Blattfeder ist eine VA-Achsvermessung fällig, bei der Spur, Sturz etc. geprüft und eingestellt werden muss. Zu beachten ist dabei, dass die Blattfeder komplett gedrückt bzw. belastet werden muss. Gerne wird beim 500-er und 600-er das Fahrzeug im unbelasteten Zustand eingestellt, was zu völlig falschen Einstellwerten führt.

Bei Beibehaltung der serienmäßigen Blattfeder, falls dieser verrostete Klumpen Federstahl noch diesen Begriff tragen darf, geht es auch einfach mit einem Lowering-set, aus sauber gefrästen Alu-Teilen, die bei Berni-Motori zu aktuellen Goldpreisen zu bekommen ist, oder bei unseren Hamburger Jungs aus der ABARTH-COPPA-MILLE.

Viele Grüße ABARTH-Klaus




Antworten: