Re: Welchen Lenkhebel für einen Umbau eines 600er auf Zweikreisbremsanlage!


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.fiat600freunde.de ]

Abgeschickt von Klaus Kleber am 30 Dezember, 2009 um 13:10:52

Antwort auf: Re: Welchen Lenkhebel für einen Umbau eines 600er auf Zweikreisbremsanlage! von Wolfgang am 30 Dezember, 2009 um 01:14:58:

: Hallo,
: es geht auch ohne einen anderen Hebel, man muss den Betätigungsstift kürzen, die Löcher versetzen dann passt er auch .
: Schon tausendfach gemacht.
: Gruss Wolfgang

:
: : Hallo Schrauberkollegen,

: : Mein Vater will einen 600er mit einem Zweikreisbremssystem versehen.
: : Dazu haben wir einen entsprechenden 2-Kreis-HBZ vom
: : Zastava 750 gekauft. Allerdings stimmt zum einen der Lochabstand nicht überein, was noch relativ einfach
: : zu lösen wäre, zum anderen ist der abgewinkelte Originallenkhebel im Weg. Welchen Lenkhebel kann man
: : verwenden? Den vom Zastava zu verwenden liegt nahe, allerdings habe ich im Web keine Bezugsadresse gefunden! Für Tipps wären wir echt dankbar!
: : Oder gibt es noch Alternativen? In einem älteren Beitrag wollte jemand 850er bzw 126er Lenkhebel verwenden.
: : Funktioniert das, bzw. sind weitere Modifikationen z.B.
: : an den Spurstangen nötig?

: : Antworten auch gerne per e-mail an:
: : andreas.sehburger@googlemail.com

: : Vielen Dank schon mal vorab!

: : Andi

Hallo Andi,
ich kann den Hinweis von Wolfgang D. bestätigen, dass bei Kürzung der Kolbenstange des 2K-HBZ (ET-Nr. 202-093, Typ Zastava 750) so weit zurückgesetzt werden kann, dass die Frontverschraubung für das HBZ-Bodenventil nicht mehr gegen den linken Lenkhebel stoßen wird, bzw. genügend Freigängigkeit (ca. 5 mm) vorhanden ist. Die Löcher im linken Längsträger sind entsprechend zu versetzen. Der Einbau eines 2K-Bremsflüssigkeitsbehälters ist dringend zu empfehlen, weil sonst im Fall einer Undichtigkeit im Bremssystem der Vorteil eines 2K-Systems hinfällig ist.
Guten Rutsch, ABARTH-Klaus




Antworten: