Re: Sachsenimport 600 D


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.fiat600freunde.de ]

Abgeschickt von Peter A. Gutzeit am 21 Oktober, 2008 um 20:25:23

Antwort auf: Re: Sachsenimport 600 D von Klaus Kleber am 21 Oktober, 2008 um 11:42:34:

: : Hallo an Alle,

: : mein aus sachsen mit einem original DDR-Brief importierter 600 D hat die Fahrgestellnummer

: : 600 D * 241 4521. Da das Fahrzeug in der DDR auf den Brief einer alten Rolldachlimousine eingetragen wurde, habe ich kein Baujahr für das Fahrzeug.
: : Der Wagen hat hinten angeschlagene Türen, 12 Zoll Räder und vorne Bremstrommeln aus Stahl, hinten aber aus Alu. Die Handbremse wirkte auf das Getriebe.
: : Ich hab drei Fragen:
: : 1. Kann man das Baujahr in etwa eingrenzen?
: : 2. Kann ich hinten auf Stahltrommeln mit integrierter Handbremse umrüsten, wenn ich die Bremsankerplatten wechsele?
: : 3. Wenn ja, wer hat zwei Bremsankerplatten liegen. Trommeln habe ich schon.

: : Viele Grüße

: : Peter

: : Bei Bedarf 0171-866 21 55 (rufe zurück)

:
: Hallo Peter,
: die Türen beim 600 D sind ab Fahrgestell.-Nr. 1821001 (Werksferien 1964) vorne eingehangen, oder auch anders gesagt, vorne angeschlagen worden. Die Alu-Trommeln hinten weisen auf einen SEAT 600 D hin, ebenso wie deine Fahrgestell.-Nr., die auf ein Fahrzeug aus dem Baujahr 1971 hinweist (habe eine Briefkopie mit Fg.-Nr. 2726281 von EZ 4.2.1971). Deine Fahrzeugbeschreibung bezüglich Türen und Getriebehandbremse (Änderung in 1959 ab Fg.-Nr. 758493) weisen auf ein entsprechends Bj. hin. Umrüstung Bremse möglich.

: Gruss Klaus

Hallo Klaus,
auf meienm Typenschild steht Fiat 600 D. der DDR-Brief, den ich habe, ist ursprünglich für eine NSU-Fiat Rolldachlimousine Baujahr 1958 für eine Sängerin in Leipzig ausgestellt worden. Auf diesen Brief hat man in der DDR eine andere Karosserie eingetragen. Das eingetragene Fahrzeug, also mein Fiat, hatte eine herausgesägte Fahrgestellnummer. Das Stück Blech lag aber bei. Die eingetragene Karosserie hatte wohl mal einen schweren Unfall (Transitstrecke?).
Bei den mitgelieferten Teilen habe ich unter anderem Teile vom ersten Fiat von 1958, wie z.B. die Blinker auf den Kotflügeln , aber auch ein Getriebe mit Handbremse gefunden. Ich habe aber z.B. drei Zylinderköpfe. Wie es jetzt aussieht, habe ich einen DDR-Brief von 1958, eine Karosserie von Anfang der 60-er mit hinten angeschlagenen Türen (600 D 1.Serie ??) mit einer Fahrgstellnummer von ca. 1968-72.
Das kann ja lustig werden. Übrigens: Der Schlosser, der die Nummer wieder eingeschweisst hat, hat mir erzählt, dass sie nicht genau passte.

Viele Grüße und vielen Dank für die Antwort

Peter

PS: Hat trotzdem jemand für mich Bremsankerplatten hinten für Trommelbremsen für 12 Zoll mit Stahltrommeln und Handbremse





Antworten: